In der sechsten Runde des Toto-Pokals im Kreis Schweinfurt stehen sich heute Abend der TSV Aidhausen und der FSV Krum gegenüber. Anpfiff ist um 17.45 Uhr.

Toto-Pokal im Kreis Schweinfurt

TSV Aidhausen - FSV Krum "Ein starkes Team mit guter Offensive" ist der TSV Aidhausen nach Meinung des FSV-Trainers Tobias Burger. Und mit dieser Einschätzung hat er Recht. Aidhausen steht als Aufsteiger derzeit in der Kreisliga Schweinfurt 2 im Mittelfeld und sicherte sich am Sonntag einen Auswärtssieg bei der SG Eltmann. Außerdem hat der TSV mächtig Spaß daran, höherklassige Teams aus dem Wettbewerb zu werfen: In der vierten Runde musste Krum-Konkurrent DJK Dampfach in Aidhausen die Segel streichen.

Erschwerend hinzu kommt die derzeitige Verfassung des Burger-Teams. Der FSV hat nach sieben Spielen in der Bezirksliga nur vier Zähler auf dem Konto, am Sonntag ging Krum beim TSV Münnerstadt leer aus (0:3). Da kommt ein Pokalspiel unter der Woche sehr gelegen. "Aber nicht, weil wir das Spiel locker angehen und Aidhausen als Aufbaugegner ansehen. In unserer Situation ist absolute Demut angebracht. Das Spiel kommt uns gelegen, weil wir schnell die Möglichkeit haben, eine Reaktion zu zeigen", sagt Burger.

Der FSV-Coach will erste Ansätze sehen - dass gegen den TSV alles rund läuft, sei unrealistisch. Aber: "Es muss ein Umdenken stattfinden, sofort."

Dabei betont der 35-Jährige, dass es nicht an der Qualität seines Kaders liegt: "Meine Jungs sind in dieser Saison nicht plötzlich schlechter als letztes Jahr. Aber es fehlen die letzten zehn Prozent, das ist eine Sache der Mentalität. Meine Aufgabe ist es, diesen Rest durch meine Ansprache und Trainingsarbeit herauszuholen." Ob das gelingen wird? Krum darf sich auf einen heißen Pokalfight einstellen.

Die weiteren Partien

SV Rügshofen - SV-DJK Oberschwarzach DJK Schweinfurt - DJK Altbessingen SG Stadtlauringen - FT Schweinfurt