Denn das hängt davon ab, ob der SV Ketschendorf den Sprung in die Bezirksliga schafft. Und das wird erst Mitte der kommenden Woche klar sein. Zuvor muss erst noch der Gegner der Ketschendorfer ermittelt werden, und das geschieht erst am Pfingstmontag, 5. Juni, ab 17 Uhr, wenn in Breitengüßbach der SV Dörfleins und der FSV Unterleiterbach aufeinandertreffen. Wenn die Ketschendorfer aufsteigen, gibt es in der Kreisliga vier und in der Kreisklasse neben den bereits qualifizierten vier Teams weitere zwei freie Plätze. Scheitert der SVK, steht jeweils ein Platz weniger zur Verfügung.


Die Spiele werden trotzdem angesetzt

Dennoch setzt der Kreis Coburg-Kronach seine Relegation fort, um nicht in Zeitnot zu kommen und die Sommerpause für die beteiligten Fußballer nicht noch kürzer werden zu lassen. In der ersten Relegationsrunde haben sich der FC Coburg II, der SV Heilgersdorf, die DJK Lichtenfels und der TSV Neukenroth durchgesetzt. Kreisspielleiter Egon Grünbeck hat die ersten beiden Spiele terminiert, auch auf das Risiko hin, dass sie vielleicht gar nicht nötig sind. Am Donnerstag, 1. Juni, spielt der SV Heilgersdorf gegen den FC Coburg II (in Dietersdorf). Und am Freitag, 2. Juni, trifft die DJK Lichtenfels auf den TSV Neukenroth (in Oberlangenstadt). Anstoß ist jeweils um 18.30 Uhr. Die Sieger sind auf jeden Fall Kreisligisten, die Verlierer müssen Ende nächster Woche womöglich nochmals gegeneinander um den letzten freien Platz antreten.

Vier Mannschaften haben sich bereits für die Kreisklassen Coburg-Kronach qualifiziert. Dies sind der SV Hafenpreppach, TSV Küps, TSV Sonnefeld II und TSV Tettau. Eine fünfte kommt am Mittwoch im Spiel zwischen dem FC Bad Rodach und dem VfR Neuensorg hinzu (18.30 Uhr auf dem Platz des SV Bosporus Coburg). Nach der ersten Relegationsrunde bleiben damit vier Mannschaften übrig, die mindestens einen weiteren Platz und höchstens zwei ausspielen. Im ersten Match treffen am Mittwoch der SC Steinbach und der SV Neuses aufeinander. Anstoß ist um 18.30 Uhr in Gifting. Das zweite Spiel wird vermutlich am Pfingstmontag über die Bühne gehen. Dann trifft der VfR Schneckenlohe auf den Verlierer der Partie FC Bad Rodach - VfR Neuensorg.