Der TV Haßfurt verbuchte aus zehn Partien des jüngsten Tennis-Spieltags insgesamt fünf Siege, vier Niederlagen und ein Remis. Drei Mannschaften waren spielfrei. Die Herren 30 feierte den ersten Triumph in der Landesliga, und die Herren holten den zweiten Sieg in Folge.

Die Herren 30 des TVH gewannen in der Landesliga gegen den TC Großgründlach mit 14:7 und fuhren im zweiten Spiel den ersten Sieg ein. Dominik Wagenhäuser holte im Spitzeneinzel mit 6:3, 7:4 (nach 1:4-Rückstand) den Punkt. Alexander Blumenröder auf Position 2 unterlag mit 1:6, 6:1 und 9:11. In den Match-Tiebreak mussten auch Johannes Heller (2:6, 6:0, 10:5) und Marco Gebhardt (6:7, 6:2, 10:5) und holten Siege. Andreas Drumm gewann glatt 6:2 und 6:2, Christian Schertel unterlag 1:6 und 4:6. Danach stellte das Spitzendoppel Blumenröder/Heller mit 6:2 und 6:2 den Gesamtsieg sicher. Wagenhäuser/Drumm gewannen kampflos, Gebhardt/Schertel unterlagen knapp mit 7:6, 0:6 und 8:10.


Hauchdünn vorne

In der Herren-Bezirksklasse 2 siegten die Haßfurter beim TC Hammelburg knapp mit 11:10 und holten den zweiten Sieg in Folge für ihre "Mission Aufstieg". Julian Zeiß auf Position 1 bezwang seinen Gegner aus Slowenien nach einem 7:6 durch Aufgabe, Felix Kramer behielt mit 7:6 und 6:2 die Oberhand. Nicht richtig ins Spiel kamen Christian Schäfer (1:6 und 2:6) und Noah Zehe (4:6, 2:6). Für die weiteren Einzelsiege sorgten Jonathan Strauß deutlich mit 6:0 und 6:3 sowie Sebastian Schäfer mit 6:7, 6:2 und 10:7. In den Doppeln wurde es noch einmal spannend. Zeiß/Sebastian Schäfer unterlagen mit 3:6 und 2:6, Christian Schäfer/Zehe mit 6:3, 3:6 und 7:10 ab. Kramer/Strauß spielten ab dem zweiten Satz kompromisslos und triumphierten mit 3:6, 6:1 und 10:2.

Die Damen des TVH (Kreisklasse 1) hatten gegen den TC Rot-Weiß Gerolzhofen II mit 7:14 das Nachsehen. Sharon Kozlik (6:2, 6:0) und Michaela Bischoff (4:6, 6:2, 10:4) entschieden ihre Partien für sich. Sina Zehe (2:6, 2:6), Marisa Hußlein (2:6, 4:6), Catharina Achcenich (0:6, 1:6) und Christine Spitzner (0:6, 2:6) unterlagen aber. Der klare Doppelsieg von Kozlik/Hußlein mit 6:0 und 6:0 konnte die Team-Niederlage nicht verhindern. Zehe/Andrea Hornung (2:6, 2:6) und Bischoff/Spitzner (2:6, 6:4, 4:10) gaben ihre Matches ab.

In der Junioren-18-Bezirksliga holte der TV-Nachwuchs bei der SG Dittelbrunn ein 7:7. Während Raphael Joos (6:2, 6:3) und Noah Zehe (6:4, 6:1) siegten, verloren Heiko Schönmüller und Felix Kramer ihre Begegnungen. Das Spitzendoppel Kramer/Schönmüller sicherte mit 3:6, 7:6, 10:8 das Unentschieden. Joos/Zehe verloren.


Kein Punktverlust

Die Junioren 18 II (Bezirksklasse 2) ließen dem TV Königsberg mit 14:0 keine Chance. Jan Stössel, Lukas Wolf, Philip Donnermann und Luca Hepp gewannen ihre Einzel wie auch die Doppel. Für die Knaben 16 (Bezirksklasse 1) war bei der TG Schweinfurt II mit 0:14 dagegen nichts zu holen.

Die Mädchen 16 (Bezirksklasse 1) des TV Haßfurt schickten den TC Wiesenfeld mit 12:2 nach Hause. Es siegten Lea Zirkler, Hannah Schraudner, Leonie Lang (kampflos) sowie Dümpert/Lang und Zirkler/Schraudner (kampflos).

In der Bambino-12-Bezirksklasse 2 hatte der TV Haßfurt gegen die SG Dittelbrunn mit 0:7 das Nachsehen.
Dagegen feierte der TVH in der Kleinfeld-U9-Bezirksklasse 1 gegen den TC RW Bad Königshofen II einen 7:2-Sieg durch Punkte von Noah Bischoff und Paula Kaufmann (4:3) im Einzel sowie im Doppel. Das Minikleinfeld-U8-Team des TVH gewann beim TC RW Bad Kissingen mit 7:2. Maurice Keiger und das Doppel Keiger/Noah Bischoff gewannen.