Leipzig, Freiburg und Delitzsch waren die bisherigen Gegner der Oshino Volleys im Jahr 2015 in der 2. Volleyball-Liga - alles erfahrene Zweitligateams, gegen die die Eltmanner zwar teilweise sehr beachtliche Leistungen ablieferten, am Ende jedoch keine Punkte heraussprangen. Zu allem Übel muss man am Samstag (16 Uhr) zum derzeitigen Tabellenführer Stuttgart, der zwar zu Beginn der Rückrunde mit zwei 0:3-Niederlagen gegen Rüsselsheim und Schwaig etwas außer Tritt geraten schien, gegen Friedrichshafen am vergangenen Wochenende kehrten die Schwaben jedoch im Derby mit einem 3:0-Erfolg in die Erfolgspur zurück und überholten Delitzsch in der Tabelle, die jedoch bisher ein Spiel weniger absolvierten.
Eltmann holte nach der 0:3-Niederlage zum Auftakt gegen Leipzig in den letzten beiden Spielen jeweils einen Satz gegen gute Gegner, musste dabei teilweise aber deutlich ersatzgeschwächt antreten. Die meisten Spieler sind nun aber wieder fit, die Coaches können fast auf den kompletten Kader zugreifen. Deshalb hat sich das Team vorgenommen, wieder ein Erfolgserlebnis einzufahren.
"In den letzten beiden Spielen hatten wir sehr gute Phasen - leider hat es nicht für einen Punkt gereicht. Am Samstag wollen wir endlich etwas mehr, auch wenn es gegen Stuttgart geht", meint Libero Maximilian Kolbe vor der Partie. Aber er weiß natürlich genau, dass sein Team absoluter Außenseiter und Stuttgart ganz klarer Favorit sei. "Wir wollen den Spaß am Spiel zeigen und um jeden Punkt kämpfen, nur so können wir punkten oder zumindest einen Satz gewinnen - das ist unser erstes Ziel", betont Kolbe vor der hohen Auswärtshürde.