Einen unglücklicheren Zeitpunkt und Ort hätte sich ein Lastwagenfahrer am Donnerstagmittag für einen Unfall nicht aussuchen können. Ausgerechnet an der Abfahrt von der Bundesstraße 303 zur Staatsstraße Hofheim/Rügheim verunglückte der 28-Jährige mit dem Sattelzug einer Firma aus dem östlichen Kreis Haßberge.

Damit blockierte er den Verkehr, der derzeit ohnehin wegen einer Baustelle auf der B303 in Richtung Schweinfurt umgeleitet werden muss. Wegen des Unfalls war eine weitere Umleitung nötig: Ab Ostheim musste der Verkehr mehrere Stunden lang von der Bundesstraße abgeleitet und durch Hofheim geführt werden.

Was war geschehen? Der 28-Jährige war mit seinem Sattelzug, aus Richtung Coburg kommend, auf der Abfahrt der B 303 umgekippt. Laut Polizei möglicherweise wegen zu hoher Geschwindigkeit. Seine Ladung, 26 Tonnen Mineralbeton, ergossen sich auf die Straße und in den Graben. Ein Kran wurde angefordert, um den Lastwagen wieder auf die Räder zu stellen. Zur Stunde (15 Uhr) laufen die Bergungsarbeiten, die wohl mehrere Stunden dauern.

Der 28-jährige Fahrer wurde leicht verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 50.000 Euro. Die Feuerwehr half bei der Bergung und den Aufräumarbeiten.