Mehr als 40 Firmen und Einrichtungen aus dem Landkreis Haßberge beteiligen sich am "Girls' und Boys' Day" am Donnerstag, 26. April. Das geht aus einer Pressemitteilung des Landratsamts hervor.

"Frauen in der Werkstatt? Frauen im Studiengang Maschinenbau? Männer in Kindertagesstätten, in der Altenpflege oder im Grundschullehramt? Na klar!", heißt es da. Die junge Frauengeneration verfüge über sehr gute Schulbildung. Doch trotz besserer Abschlüsse als die männlichen Schulabgänger entscheiden sie sich bei der Ausbildungs- und Studienwahl hauptsächlich für "typisch weibliche" Berufe oder Studiengänge.

Andererseits entscheiden sich auch die meisten Jungs für weitestgehend dieselben Ausbildungsberufe und Studiengänge, so die Pressestelle des Landratsamts. In den Bereichen Kinderpflege, Altenpflege, Soziales oder im Grundschullehramt sind sie deutlich unterrepräsentiert. "Damit schöpfen sie ihre beruflichen Möglichkeiten nicht aus," so die Gleichstellungsbeauftragte im Landratsamt, Christine Stühler.

Hervorragende Zukunftschancen


Während Mädchen und Jungen seit Kindesalter in entsprechende Rollen gedrängt werden, böten sich im technischen und naturwissenschaftlichen Bereich für junge Frauen hervorragende Zukunftschancen und Verdienstmöglichkeiten. Daneben sei es aus gesellschaftlichen Gründen erwünscht, dass der Männeranteil in den Sozial- und Pflegeberufen wie auch im Grundschulbereich ansteigt. Es sollte den Mädchen und Jungs sehr frühzeitig die Möglichkeit gegeben werden, auch "andere" Berufe kennen zu lernen, um sich später "richtig" entscheiden zu können.

Den "Girls´ Day" gibt es bereits zum 12. Mal - der "Boys´Day" findet heuer bundesweit zum zweiten Mal statt. Der Gleichstellungsstelle hat mehr als 20 Einrichtungen gewonnen, die über 80 Plätze für Jungs am "Boys´ Day" am Donnerstag, 26. April, zur Verfügung stellen. Zusätzlich bieten die Grundschulen die Möglichkeit für Schüler ab der 9. Klasse, an diesem Tag den Arbeitstag im Grundschullehramt kennen zu lernen. Auch viele Kindertagesstätten im Landkreis Haßberge ermöglichen Schülern ab der 8. Klasse einen Praxistag zu absolvieren. Für die Mädchen bieten bis jetzt 20 Unternehmen aus dem Landkreis Haßberge über 90 Plätze an, die in der Aktionslandkarte unter www.girls-day.de einsehbar sind.

Gut zu wissen


Flyer und Plakate zu den Aktionen wurden an die Schulen verteilt. Weitere Infos gibt es unter www.girls-day.de und unter www.boys-day.de. Dort sind die freien Plätze im Landkreis Haßberge in der Aktionslandkarte eingetragen (auf Aktionslandkarte klicken - ins Bundesland Bayern klicken - in der Bayernkarte in den Kreis Haßberge klicken - rechts oben auf Listenansicht).

Es wäre schön, wenn sich noch weitere Unternehmen und soziale Einrichtungen bereit erklären würden Plätze für den "Girls´ Day" und für den "Boys´ Day" zur Verfügung zu stellen, so das Landratsamt.

Weitere Informationen für Eltern, Schüler, Unternehmen gibt es bei der Gleichstellungsstelle im Landratsamt Haßberge (Christine Stühler, Telefon 09521/27-194 von Montag bis Freitag, 8.30 Uhr bis 12 Uhr oder per E-Mail: christine.stuehler@landratsamt-hassberge.de.

Auf Antrag wird von den Schulen Unterrichtsbefreiung für diesen Tag gegeben.