Am 22. Januar 1953 unterzeichneten Charles de Gaulle und Konrad Adenauer den Élysée-Vertrag, den Grundstein der deutsch-französischen Freundschaft. Durch die Partnerschaft mit dem südfranzösischen District du Tricastin ist diese Freundschaft auch im Landkreis Haßberge angekommen. Der Jahrestag der Vertragsunterzeichnung wird auch am Haßfurter Schulzentrum gefeiert. So gab es am Freitag einige Aktionen für die Schüler, die Französisch als Fremdsprache lernen.
Aus welchem Land stammt die Sängerin Celine Dion? Wann wurde der belgische Rapper Stromae geboren? Und wie lautet der bürgerliche Name der französischen Sängerin Zaz?
Diese Fragen sollten Schüler der 10. Klasse des Regiomontanus-Gymnasiums in einem Quiz beantworten. Allerdings nicht ohne vorher Hinweise bekommen zu haben.


Künstler und ihre Lieder

Schüler der Klasse 9e hatten Vorträge über verschiedene französischsprachige Musiker vorbereitet. Darin stellten sie deren Biografie vor und spielten jeweils ein Lied ab, dessen Inhalt und Hintergrund sie den Schülern der 10. Klasse näher brachten.
Um zu zeigen, dass sie aufgepasst hatten, sollten die Zuhörer anschließend Quizfragen zu den Vorträgen beantworten.
"Die Schüler haben das im Unterricht vorbereitet", berichtet Lehrerin Andreea Coman. Künstler und Lieder, die sie vorstellen wollten, durften sich die Schüler selbst aussuchen. "Wobei ich ein paar Tipps gegeben habe", sagt sie, da viele französische Musiker in Deutschland eher unbekannt sind. Wichtig war dabei auch der Hintergrund der vorgestellten Lieder, wie beispielsweise bei "Dernière Danse", in dem Sängerin Indila, eine Französin mit algerischen Wurzeln, über ihre Erfahrungen mit Rassismus singt.


Im Film

Neben Celine Dion, Zaz, Indila und Stromae wurden auch die Musiker Black M und Louane vorgestellt. Letztere ist auch als Schauspielerin aktiv und spielte die Hauptrolle im Kinofilm "Verstehen Sie die Béliers?"
In diesem Streifen mimt sie die Schülerin Paula, deren Eltern und Bruder gehörlos sind. Als ein Musiklehrer Paulas großes Talent als Sängerin entdeckt und fördert, ist die Familie wenig begeistert, schließlich können sie als Gehörlose nichts von der Musik ihrer Tochter wahrnehmen.
Diesen Film gab es für die Schüler im Ganztagesgebäude "Silberfisch" zu sehen. In Zusammenarbeit mit Bruno Schneyer vom Capitol-Kino in Zeil wurde der Film im Veranstaltungssaal der Schule auf Französisch mit deutschen Untertiteln gezeigt. Zuschauer waren die Schüler der Französischklassen der Realschule, sowie einige Schüler der 9. und 10. Klassen des Gymnasiums.
"Wir freuen uns besonders, dass die Schulleitungen das Fach Französisch unterstützen", betont Realschullehrerin Eva Fischer, die Fachschaftsleiterin für Französisch. Denn die Schulleitung der beiden beteiligten Schulen übernahm den Großteil der Kosten für die Filmvorführung, so dass für jeden Schüler nur eine geringe Selbstbeteiligung blieb.


Gefragt wie warme Selleml

Auch das Schülercafé hatte seine Speisekarte für diesen Tag angepasst. Es gab selbst gebackene Macarons sowie verschiedene Baguettes und Flammkuchen. "Aber sie haben nicht mit so einem Andrang gerechnet", berichtet Eva Fischer, "Die Macarons waren nach einer Stunde weg."
Übrigens: Celine Dion stammt aus Kanada, Stromae wurde am 12. März 1985 geboren und Zaz heißt mit bürgerlichem Namen Isabelle Geffroy.