108 Mittelschüler, 16 Lehrer, acht Ganztagsmitarbeiter und ein Jugendsozialarbeiter haben ihren Handabdruck hinterlassen. Sie haben beim Schulfest den neuen Schulvertrag besiegelt, wie die Ebelsbacher Mittelschule informiert.

Den ersten Schulvertrag gab es an der Mittelschule Ebelsbach 2005. Er beschrieb Regeln des schulischen Zusammenseins. Dass man sich zu vertragen sucht, Streit schlichtet, sich fair gegenüber verhält. Solche Dinge. Mit der Umgestaltung zur Ganztagesschule waren etliche Passagen zu überarbeiten. Das brauchte Zeit, berichtet die Schulleitung.

Demokratie braucht ihre Zeit

Ein Jahr diskutierten Schüler, Eltern und Lehrer über neue Vorschläge und verwarfen sie auch manchmal wieder. "So sieht Schüler-Mitverantwortung und Mitbestimmung aus. Das ist gelebte Demokratie", findet der Schulleiter Raimund Willert. Der langwierige Prozess fand im Schulforum formal seinen Abschluss. Nun ging die aktuelle Fassung in Druck, jeder erhielt sein Exemplar, und in der Aula wurde der Text ausgehängt - unterzeichnet von über hundert Handabdrücken.

Jeder Schüler aus einem Jahrgang bekommt dazu auf dem "Handpaternoster" - das ist eine große Tafel mit jeweils einer Reihe für einen Jahrgang - einen eigenen Platz mit seiner Karte, auf der sein Handabdruck und sein Name stehen. Jahr für Jahr wandert die Reihe nach oben, bis die Schule beendet ist. Dann ziehen die Hände in die Welt.

Auf die Frage, was denn den Schulvertrag für die Ebelsbacher Mittelschule so einzigartig macht, antwortet Wolfgang Grader, der stellvertretende Schulleiter: "Es ist die Tatsache, dass alle Beteiligten vor Ort zusammen diesen Vertrag entworfen, weiterentwickelt, beschlossen und sich bewusst für ihn entschieden haben. Darin besteht der wesentliche Unterschied zu den bestehenden Ordnungen oder geltenden Gesetzen."

Die gute und gesunde Schule

Die Überarbeitung des Schulvertrages ist ein Teilziel beim Projekt "gute, gesunde Schule". Da soll es Klassenräte geben, Streitschlichter ausgebildet und ein gesundes Pausenfrühstück eingeführt werden. Was die "gute gesunde Schule" ausmacht, das kann man im Detail im Internet auf der Homepage der Mittelschule Ebelsbach nachlesen, und zwar unter: www.mittelschule-ebelsbach.de.

Ganz im Sinne des Schulver trages lief die Fair-Play-Olympiade. Beim Luftballonschießen, Kaugummi-Weitspucken oder Bleistiftangeln kam es nicht nur darauf an, gegen andere zu gewinnen, sondern auch, Fair-Play-Punkte zu sammeln.