Am liebsten hätte Gertrud Bühl an diesem Abend weitaus mehr Gemeindebürger ausgezeichnet, als sie es letztlich tat. Die Breitbrunner Bürgermeisterin sagte vor den geladenen Gästen des Ehrungsabends, der direkt nach der Jahresabschlusssitzung des Gemeinderats im Gemeindezentrum stattfand, dass sie in ihrer Kommune das Gefühl habe, Teil einer großen Familie zu sein, die das ganze Jahr über zusammenhält, um "nach besten Kräften" füreinander Sorge zu tragen.
"Unsere Gemeinde lebt davon, dass in ihr Bürgerinnen und Bürger wohnen und arbeiten, die sich aktiv in die Gemeinschaft einbringen." Das darf man ruhig als Lob und Würdigung für alle Breitbrunner betrachten,wenngleich einige Bürger in den vergangenen Jahren heraus stachen, die am Donnerstagabend (21. Dezember) von der Bürgermeisterin gesondert geehrt wurden.

In verschiedenen Kategorien (Schule; Sport; Familie und Soziales) hob Bühl die Leistungen jüngerer und älterer Gemeindemitglieder hervor. Außergewöhnlich ist laut der Bürgermeisterin der Einsatz von Ursula und Hermann Teufel: Das Ehepaar pflegt seit 15 Jahren gemeinsam "Tag für Tag" die mittlerweile 89-jährige, stark hilfsbedürftige Mutter von Ursula Teufel. Auch hier bezog Bühl bewusst die mit ein, die nicht auf der Ehrungsliste standen, sich gleichwohl aber in ähnlicher Weise für ihre Angehörigen oder Freunde aufopfern: "Das Engagement derer, die sich oft über Jahrzehnte einbringen, vollzieht sich im Stillen, unbegleitet von Fotografen und Reportern", sagte Bühl. Oft wollten die Pflegenden auch kein Aufhebens machen um ihren Einsatz, deswegen sei diese Auszeichnung eine Anerkennung für den kräftezehrenden Einsatz im privaten, familiären Umfeld.

Die Bürgermeisterin zeichnete auch Gemeindemitglieder aus, die in ihrem jungen Alter schon tolle Erfolge feiern können, sei es durch schulische oder sportliche Leistungen. Geehrt wurden in der Kategorie Sport Darius Strätz und Jule Greul, die sich im Kampfsport, vorwiegend Bereich Kickboxen, verdient gemacht haben. Darius Strätz, 15, war in der Vergangenheit bereits Weltmeister (2013) in seiner Alters- und Gewichtsklasse, war im gleichen Jahr Sportler des Jahres des Landkreises Haßberge und gehört aktuell auch dem A-Nationalkader Kickboxen an. Obwohl er im Jahr 2017 ein halbes Jahr lang keinen Sport betreiben konnte, schloss er in der zweiten Jahreshälfte so gut ab, dass er in der deutschen Wertungsrangliste "Jugend A, Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm" noch den dritten Platz erreichte. Die fünf Jahre jüngere Kickboxerin Jule Greul legte eine Saison hin, die Bühl als "hervorragend" bezeichnete, zu Jules Erfolgen zählen mehrere Turniersiege auf Landes- und Bundesebene (darunter Bayerische Meisterschaft), zudem ist das Mädchen Mitglied im B-Nationalkader Kickboxen.


Einige Mathematik-Talente

Schulische Leistungen hob Bühl ebenfalls hervor. Ausgezeichnet wurden hier Lucas Sperber (Mittelschule Eltmann, drittbester Quali-Schnitt 2017, beste Arbeit in Mathematik), Jana Reich (Mittelschule Eltmann, bester Quali-Schnitt 2016 beste Arbeit in Mathematik, zudem zweitbester Schnitt bei der mittleren Reife im Folgejahr, ebenfalls an der Mittelschule Eltmann) sowie Christian Knoblach (Realschule Eltmann, Preis für Mathematik).

In der dem Ehrungsabend vorangegangenen Gemeinderatssitzung bestätigte der Gemeinderat per Beschluss die Wahl der Kommandanten der Feuerwehr Lußbgerg - Gemeinde Breitbrunn. Erster Kommandant ist Detlef Niedermeier, sein Stellvertreter Christian Stierl.