Der Radfahrer, der am Mittwochabend schwerverletzt auf der Straße zwischen Ottneuses und Treinfeld gefunden wurde, war nach dem Stand der bisherigen Ermittlungen an seinem Sturz alleine beteiligt. Sein Gesundheitszustand ist immer noch kritisch. Dies teilte die Polizei Unterfranken mit.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg waren Sachverständige zur Aufklärung des Unfallherganges hinzugezogen worden. Nach deren bisherigen Feststellungen spricht sehr viel für einen Unfall des 66-Jährigen ohne Fremdbeteiligung.

Nicht auszuschließen ist laut Polizeiangaben, dass auch eine medizinische Ursache bei dem Überschlag des Fahrradfahrers auf der Bergabstrecke eine Rolle spielte.