Die letzte Generalaudienz mit Papst Benedikt XVI. auf dem Petersplatz findet am Mittwoch, 27. Februar, statt. Vor allem viele Menschen aus der Heimat von Papst Benedikt XVI. möchten das miterleben und sich vom amtierenden Papst verabschieden. Auch im Landkreis Haßberge dürfte das Interesse an der Teilnahme an einer solchen Pilgerreise groß sein.
Das bayerische Pilgerbüro hat in der achtjährigen Amtszeit des Papstes fast 100 000 Pilger nach Rom begleitet und greift jetzt, wie die Diözese Würzburg informiert, den Wunsch vieler Menschen aus der Heimat Benedikts auf.
Vom 26. Februar bis 1. März lädt das Pilgerbüro ein zu einer Sonderreise in die Ewige Stadt, um an der letzten Generalaudienz des Papstes teilzunehmen. Das Pilgerbüro bietet ein eigens erstelltes Rahmenprogramm mit geistlicher Begleitung an. Geplant sind drei Übernachtungen, Besichtigungen sowie Reiseleitung und geistliche Begleitung. Weitere Informationen und Buchung: Verein Bayerisches Pilgerbüro, Dachauerstraße 9, 80335 München, Telefon 089/5458110, E-Mail info@pilgerreisen.de, Internet www.pilgerreisen.de. pow