"Endlich hat sich was getan, und die Jugend von Obertheres hat einen Jugendraum". Mit diesen Worten spricht die Jugendvertreterin Ronja Binder vielen ihres Alters aus der Seele.

In der Juli-Sitzung des Thereser Gemeinderates hatte sie gemeinsam mit Kevin Bayer während einer Ortseinsicht vorgesprochen und sich für die ehemalige Tennishütte des TV Obertheres stark gemacht. "Die ehemalige Tennishütte ist optimal für uns, da sie mitten im Dorf ist", erklärte Binder, die gemeinsam mit Kevin Bayer auch der Ansprechpartner für die Jugendlichen ist.

Am Donnerstag rückte zwar nur eine kleine Truppe zum Saubermachen der zwei Räume und der Terrasse an, die waren jedoch guter Dinge und machten sich voller Tatendrang an die Arbeit. Rein in den Jugendtreff darf jeder ab 14 Jahren, was Fabian Stingl toll findet.

Und auch der 18-jährige Tobias Petschner freute sich, dass die Gemeinde der Jugend nun endlich einen Raum geboten hat, in dem sie sich wohlfühlt und ungestört ist. "Bis vor kurzem mussten wir uns immer irgendwo im Freien treffen, was im Winter nicht so toll war", bekräftigt er seine Aussage.

Rustikale Eckbank

"Es ist gut, dass Ronja und Kevin das in die Hand genommen und auch zu Ende gebracht haben", freut sich auch Ronjas ältere Schwester, die 17-jährige Lena Binder. Und auch der 16-jährige Daniel Gutzeit ist der festen Meinung, dass der neue Jugendraum von allen gut angenommen wird. Momentan sind noch eine rustikale Eckbank, ein großer Tisch, einige Stühle und eine Küchenzeile die einzigen Möbelstücke.

Die Jugendlichen hoffen aber auf Spenden aus der Bevölkerung. "Eine Couch und Regale wären nicht schlecht", meint Ronja, und sie wüsste auch schon den geeigneten Platz dafür. Froh über diese Lösung zeigte sich auch Bürgermeister Matthias Schneider, der genauso wie der TVO-Vorsitzende Heribert Hahn und Gemeinderat Detlef Stingl bei der Putzaktion der Jugendlichen vorbeischaute, um seine Hilfe anzubieten.

"In Kürze wird auch das Dixi-Klo angeliefert", erklärte Bürgermeister Schneider und versprach außerdem, dass noch ein neuer Boiler vom Bauhof der Gemeinde eingebaut wird. "Wer den Raum nutzen möchte, muss den Schlüssel dafür bei mir abholen", erklärt Ronja noch, und auch an die Hausregeln und "Feierabendzeiten" müssen sich alle halten.

Ansprechpartner

Außer Ronja Binder und Kevin Bayer fungieren Bürgermeister Schneider, dessen Stellvertreter Joachim Türke sowie die Ratsmitglieder Detlef Stingl und Matthias Weinberger als Ansprechpartner. Wer Sachspenden abzugeben hat, kann sich mit Ronja Binder oder Kevin Bayer in Verbindung setzen.