Die Laubwälder des Steigerwaldes gelten unter Waldökologen als Juwel. Im Moment untersucht ein Expertenteam der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF), wie es um die seltene im Wald beheimatete Mopsfledermaus ("Barbastella barbastellus") im Gebiet "Buchenwälder und Wiesentäler des Nordsteigerwaldes" bestellt ist. Es ist ein Flora-Fauna-Habitat-Gebiet und steht unter Naturschutz. Klaus Kaufmann ist am Forstamt Schweinfurt der Gebietsbetreuer für "Natura 2000" und weist auf den Einsatz der Kollegen hin.

Seit vielen Jahren werden im Steigerwald Fledermauskästen systematisch kontrolliert. Dadurch hat man bereits einen umfassenden Überblick über das Vorkommen und den Zustand der Fledermaus-Populationen.
Ein Wissensdefizit besteht jedoch bei der "Urwaldart" Mopsfledermaus. Sie nutzt als Tagesversteck und Wochenstubenquartier enge Spalten und Rindentaschen an brüchigen Bäumen. Ist aber auch unter Bretterverschalungen an Scheunen, hinter Fensterläden oder in speziellen Fledermaus-Flachkästen zu finden. Da die Steigerwald-Mopsfledermäuse die Spezialkästen aber meiden, versuchen nun die Experten der LWF durch andere Erfassungsmethoden mehr über die Art im nördlichen Steigerwald zu erfahren.

So werden hochempfindliche Rufaufnahmegeräte - so genannte Batcorder - über mehrere Nächte flächendeckend im Gebiet installiert. Die im Ultraschallbereich liegenden und für Menschen nicht hörbaren, artspezifischen Fledermausrufe können damit aufgezeichnet und mit einem Auswertungspro-gramm den vorkommenden Fledermausarten zugeordnet werden. Ergänzend zu den Batcorder-Aufnahmen stellen die Behördenvertreter an verschiedenen Orten des FFH-Gebiets spezielle Fangnetze, die so fein sind, dass Fledermäuse sie nur schwer orten können.

Das Expertenteam hofft durch den Fang Erkenntnisse über Altersstruktur, Fortpflanzungserfolg und Gesundheitszustand der seltenen Art im Fauna-Flora-Habitat-Gebiet zu gewinnen.
Das 16 000 Hektar große FFH-Gebiet "Nordsteigerwald" ist Teil des europaweiten Schutzgebietsnetzes, das die typischen Lebensräume und Arten einer Region als wertvolles Naturerbe bewahren will.