In der Nähe des Königsberger Stadtteils Hofstetten ereignete sich der Unfall. Die näheren Umstände des tragischen Geschehens waren aktuell nicht bekannt. Fest steht, dass der Autofahrer, der einen Dacia mit Bamberger Zulassung gesteuert hat, noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlegen ist.

Den Spuren nach war der junge Mann (20 Jahre) von Haßfurt in Richtung Ebern unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang von Hofstetten kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab. Das Auto prallte gegen einen Baum am Straßenrand und blieb wenige Meter neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen.

Die alarmierten Rettungskräfte stellten das Fahrzeug auf die Räder. Allem Anschein nach wurde der Fahrer, der allein in seinem Auto saß, im Pkw eingeklemmt. Alle Bemühungen des Rettungsdienstes mit einem Notarzt, das Leben des Verunglückten zu retten, waren vergeblich. Der Mann starb noch in seinem Wagen.

Die Straßen musste für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten gesperrt werden. Neben dem Rettungsdienst mit Notarzt und der Haßfurter Polizei wurden rund 50 Einsatzkräfte aus den Feuerwehren Königsberg, Zeil, Hofstetten und Dörflis sowie von der Werksfeuerwehr der Fränkischen Rohrwerke in Königsberg an die Unfallstelle gerufen.