Es wurden rund 75 Motorräder kontrolliert. Hierbei fielen einige der schweren Maschinen wegen technischer Veränderungen auf. Die Fahrer müssen mit einer Anzeige wegen des Erlöschens der Betriebserlaubnis rechnen. Zwei der Kräder wurden an Ort und Stelle aus dem Verkehr gezogen.

Hauptaugenmerk der Kontrolle war laut Polizeibericht vom Sonntag die Messung der Lärmentwicklung der Motorräder. Hierbei zeigte es sich, dass, bis auf eine Ausnahme, alle im Bereich des erlaubten Lärmpegels lagen.

Für Probleme sensibilisiert

Ein weiteres Ziel der Kontrolle war es auch, die Motorradfahrer für die Belange der Anwohner hinsichtlich des Lärmschutzes zu sensibilisieren.

Viele der Fahrer zeigten sich einsichtig und nahmen dies zum Anlass über ihren Fahrstil nachzudenken, so die Polizei in ihrem Bericht am Sonntag. Und weiter: "Insgesamt lässt sich sagen, dass der Großteil der kontrollierten Maschinen in einem technisch einwandfreien Zustand war."