Wie die Polizei mitteilt, war am Mittwoch gegen 18:10 Uhr eine 51-Jährige mit ihrem Pkw von Kraisdorf in Richtung Leuzendorf unterwegs. Im kurvigen Waldstück bemerkte sie zwei Ponys am linken Straßenrand, die in Richtung Leuzendorf liefen. Die Dame verständigte sofort die Polizei und versuchte die Ponys abzusichern, indem sie auf ihrer Seite mit Warnblinklicht hinter den Ponys herfuhr.

Eine entgegenkommende Audi-Fahrerin erkannte die Ponys in der Dunkelheit jedoch zu spät. Trotz eines Ausweichversuches kam es zum Zusammenstoß mit den Tieren, welche durch die Wucht des Aufpralles eine Böschung hinunter fielen. Eines der Ponys wurde leicht, das andere schwer verletzt. Die 29-jährige Audi-Fahrerin aus Ebern blieb unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000 EUro und musste abgeschleppt werden. Ein herbeigerufener Tierarzt musste das schwer verletzte Pony einschläfern.