Die fünfte Jahreszeit erreichte schon am Samstag in Obertheres ihren Höhepunkt, und zwar mit einem doppelten Jubiläum. Der Oberthereser Carneval Verein (OCV) feierte sein halbes Jahrhundert Vereinsbestehen mit einem opulenten Jubiläumsumzug. Nach sechs Jahren Umzugspause war es keine Frage, den 50. Geburtstag mit dem zehnten Faschingszug in der Vereinsgeschichte zu krönen. Mit von der Partie waren über 30 Gruppen mit Wagen, Musik- und Fußgruppen aus nah und fern machten Obertheres zu einer Karnevalshochburg im Landkreis Haßberge. Den Veranstaltern zufolge schauten sich gut 2000 Narren das Spektakel an.

"Der Zuch kummt", mit dieser Parole machte der Gemeindeschlepper den Auftakt. Der OCV machte deutlich, dass "ohne uns wär hier nix los, zusammen sind wir grandios." Die Senioren vom OCV präsentierten sich mit "1212 Jahre Obertheres - Gute alte Zeit" auf dem Wagen. Mit Schildern wie "Im Mittelalter ging´s uns noch gut, geh´n die Lichter in Obertheres aus? Ohne Turnhalle, Feuerwehr und Bürgerhaus" nahmen die Narren die Politik aufs Korn. Auch die Gemeindenachbarn von der Vereinigung Unterthereser Vereine VUV nahmen kein Blatt vor den Mund. Zum politischen Großthema appellierten sie mit ihrem Faschingsmotto "Untertheres belebt den Viehhof neu" an ihre Gemeinde Theres: "Bis die Politik endlich weiß, was geschehen soll, so lange machen wir einfach den Viehhof mit Tieren voll" mit dem Hinweis "Bitte nur mit Subventionen füttern."

Götze und Co durften nach dem vierten WM-Titel auch nicht fehlen. Der RSV Buch marschierte als erstklassiger Weltmeister durch die Gassen mit. Die Zeiler Narren kündigten einen hohen Besuch an und kamen als amerikanische "Pfostler" alias Mini- und Mickymaus, abgeleitet vom Gartenpfosten, an dem sich Nachbarn auf einen Plausch treffen. Die Freiwillige Feuerwehr Obertheres verkörperte die berühmten Gallier unter anderem mit Asterix und Obelix. Endlich verrieten die Brandbekämpfer ihr Löschgeheimnis, weil "Dank Zaubertrank sind wir schneller am Feuer".

Die Engel vom Gesangsverein Obertheres kamen nicht nur mit der Faschingsphilosophie "Ob Bass du bist oder Tenor, umschwärmt dich stets der Engelchor." Die Bautruppen des TV Obertheres wie auch des Gesangsvereins Unterheres brachten eine "bauliche" Botschaft mit. Während die Sportler mit den Missionen "Nach 50 Jahr wird"s endlich Zeit, wir Bauleut steh´n scho bereit", weil "wenn Obertheres keine Turnhalle hat, werden wir zur Geisterstadt" marschierten, sangen die Nachbarn "Der Eichelsee ist längst passe: Sportleistungszentrum TVO macht Haßfurt und Umgebung froh".

Der Erlös des Jubiläumsumzugs kommt den Thereser Kindergärten zu Gute.