Ein Gesundheitstag unter dem Motto "Gesundheit ist Herzenssache" findet am Sonntag, 9. Oktober, von 14 bis 18 Uhr in der Aula und in der Mensa des Friedrich-Rückert-Gymnasiums statt. Zusammen mit der Informations- und Kontaktstelle für Selbsthilfe (KOS) und der Volkshochschule Ebern (VHS) haben die Verantwortlichen der Haßberg-Kliniken bereits zum sechsten Mal ein interessantes Programm mit kostenlosen Fachvorträgen, Beratungsangeboten und Informationsständen zusammengestellt. Über die Angebote informiert eine Pressemitteilung der Haßbergkliniken.


Große Resonanz

"Die Leute interessieren sich für gesundheitliche Themen!" Wenn Stephan Kolck, Vorstand des Kommunalunternehmens Haßberg-Kliniken, an die fünf bisherigen Auflagen der Gesundheitstage in Ebern zurückdenkt, dann kommen ihm vor allem gut gefüllte Vortragssäle in den Sinn. "Die Veranstaltung wurde von Anfang an hervorragend angenommen."
Deswegen war es für Stephan Kolck und die Verantwortlichen auch keine Frage, im Herbst 2016 erneut zusammen mit der Volkshochschule Ebern und der Informations- und Kontaktstelle für Selbsthilfe (KOS) des Landkreises Haßberge ein Programm mit Gesundheitsvorträgen und Informationsständen auf die Beine zu stellen.
Im Mittelpunkt des Aktionstags steht diesmal das Motto "Gesundheit ist Herzenssache" Mit dem "Tag der offenen Tür" möchte man aber auch die Möglichkeit nutzen, der Bevölkerung das Leistungsspektrum am Haus Ebern der Haßberg-Kliniken zu zeigen.


Schauplatz Gymnasium

Als Veranstaltungsort hat sich dabei das Friedrich-Rückert-Gymnasium bewährt. Auch am Sonntag finden die Vorträge wieder in der Aula der Schule statt, während es in der Mensa Informationsstände, Beratungsangebote sowie Getränke und gesunde Snacks vom Küchenteam der Haßberg-Kliniken gibt.
In der Schul-Mensa präsentieren sich unter anderem die KOS mit ihren Selbsthilfegruppen, die Krankenkasse Audi BKK, der Pflegestützpunkt Haßberge, eine Ernährungsberatung, das Rote Kreuz Ebern, die Gartenstadt Apotheke Schweinfurt, die Buchhandlung "Leseinsel" Ebern oder der Radclub und die Wandergruppe der Stadt Ebern.


Kostenlose Vorträge

Auch die Innere Medizin im Medizinischen Versorgungszentrum Ebern (MVZ) und im Haus Ebern der Haßberg-Kliniken sind vertreten. Hier wird Ants Lohmus, Chefarzt der inneren Abteilung, von 15 bis 16 Uhr Informationen zum "Coagucheck" geben - einem System zur Selbstkontrolle der Blutgerinnungswerte.
Im Mittelpunkt des Gesundheitstages stehen der Ankündigung der Haßbergkliniken zufolge jedoch auch 2016 wieder die kostenlosen Gesundheitsvorträge in der Aula des Friedrich-Rückert-Gymnasiums. Nach einem Grußwort von Stephan Kolck um 14 Uhr beginnt um 14.15 Uhr die Reihe der Beiträge, für die keine Anmeldung erforderlich ist.


Chefärzte referieren

Den Anfang macht Ants Lohmus. Der Eberner Chefarzt widmet sich unter dem Titel "Herz in Gefahr" dem Themenbereich Koronare Herzerkrankungen und Herzinfarkt. Wie man diesen vorbeugen kann, damit befasst sich ab 16.15 Uhr Dr. Stefan Hochreuther. Der Chefarzt der inneren Medizin am Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken hat seinem Vortrag den Titel "Prävention von Herzerkrankungen - was kann ich selbst tun, um vorzubeugen?" gegeben.

Beschlossen wird die Vortragsreihe ab 17 Uhr von Dr. Tillman Deist. Der medizinische Leiter des MVZ Ebern widmet sich in seinem Vortrag der Frage "Was ist eigentliche eine Thrombose - und was hat das mit dem Herz zu tun?".