Am Montagmorgen war der 85-jährige Mann aus Ottendorf (Gemeinde Gädheim) spurlos verschwunden. Als Verwandte kurz nach 7 Uhr nach dem in der Siedlungsstraße in Ottendorf wohnenden Rentner schauen wollten, stellte sich laut Polizeiangaben heraus, dass der 85-Jährige offenbar kurz zuvor die Wohnung verlassen hatte.

Die Angehörigen suchten zunächst selbst nach dem Mann - erfolglos. Gegen 11 Uhr wurde die Polizei in der Kreisstadt Haßfurt verständigt. Sie beteiligte die Feuerwehr, eine Rettungshundestaffel und einen Polizeihubschrauber an der Suche nach dem Vermissten. Aufgrund seiner gesundheitlichen Verfassung schloss die Polizei nicht aus, dass der Rentner hilflos umherirren könnte. Die Polizei fand heraus, dass der gesuchte Mann kurz nach 7 Uhr letztmals gesehen worden war. Das war auf dem Radweg zwischen Gädheim und Ottendorf. Zu Fuß war der 85-Jährige unterwegs, offenbar in Richtung Schweinfurt.

Am frühen Montagnachmittag konnte die Polizei Entwarnung geben. Ein Bekannter hatte den Rentner in Schweinfurt entdeckt. Der Mann brachte den Gesuchten mit seinem Auto gegen 13.15 Uhr zu der Wohnung in Ottendorf zurück.