Mitwirkende waren die Kapelle des Musikvereins Pfarrweisach mit Dirigent Florian Schilling, eine Nachwuchskapelle des Vereins unter Leitung von Andreas Pratsch, Parforcehornbläser aus Lichtenfels mit ihrem Leiter Peter Gerking und der Organist der Basilika Vierzehnheiligen Georg Hagel.

Durch das Programm des Konzerts, das sie unter das Motto "Musik baut Brücken" stellte, führte die Vorsitzende des Musikvereins, Rita Böhm.

Georg Hagel zog an der Orgel alle Register bei einer "Fanfare für Orgel" und "Air". Außer der "Festmusik" nach Richard Wagner trugen die Bläser aus Pfarrweisach ausschließlich Stücke mit englischen Titeln vor, meist festlich getragen und neueren Datums.

Begeisterndes Zusammenspiel

Die Jungbläser wurden bei ihren beiden Stücken unterstützt von etwa der gleichen Anzahl Bläser aus dem Hauptorchester. Die Jagdhornbläser füllten von der Empore aus den Kirchenraum mit Stücken aus der "Hubertusmesse", zumeist begleitet von der Orgel.

Als von vielen Besuchern gefühlten Höhepunkt trugen sie zum Abschluss die Weise "Kein schöner Land in dieser Zeit" vor.

Doch zu Standing Ovations riss der letzte Beitrag die Zuschauer hin, als die Blaskapelle zusammen mit den Jagdhornbläsern und der Orgel den "Steigermarsch" erklingen ließ. Rita Böhm richtete Dankesworte an alle Mitwirkenden, versehen jeweils mit einem wertenden Bonbon. Den Parforcehornbläsern bescheinigte sie, "dass ihre musikalischen Beiträge ein Ohrenschmaus waren", die Nachwuchsbläser lobte sie mit "Ihr seid fleißig!" und den Bläsern des Musikvereins attestierte sie "einen tollen Auftritt".