Der Festgottesdienst mit Wallfahrtsseelsorger Ottmar Pottler beginnt am Sonntag um 9.00 Uhr, dazu werden die Wallfahrer aus Trossenfurt erwartet. Den Gottesdienst gestaltet der Kirchenchor aus Trossenfurt, die Orgel spielt Frau Doris Wasser.

Zur Kirchweihandacht um 17 Uhr lädt die Kirchengemeinde ein. Bei der Andacht wird der sakrale Segen mit der Monstranz von 1773 erteilt. Die Wallfahrtskirche wurde am 07. September 1755 durch den Fürstbischof von Seinsheim eingeweiht, damals war die Inneneinrichtung noch nicht begonnen. Er stiftete 1756 daher die Orgel, 1760/61 die Kanzel. 1762 schlössen sich diesem Vorbild die Stifter der Seitenaltäre an. Die Innenausstattung übernahm der Bildhauer Johann Peter Wagner. Das Prunkstück der Wallfahrtskirche ist die Historische-Johann-Philipp-Seuffert-Orgel von 1756.