Am Mittwoch hielt sich eine Frau in einem Café in Sand am Main auf und verlor dort ihr Handy. Als sie den Verlust später bemerkte, rief sie ihre eigene Nummer an - und erfreulicherweise meldete sich der Finder. Dieser vereinbarte laut Polizei einen Übergabetermin an seiner Wohnung. Dort wollte der Ehemann der Frau das gefundene Handy abholen.

Wegen der wohl überzogenen Forderungen des Finders wurden sich die Männer nicht einig. Nachdem die Herausgabe dann verweigert wurde, erfolgte die Verständigung der Polizei, welche dafür sorgte, dass das Handy wieder zur Eigentümerin gelangte. Der Vorgang wird nun einer strafrechtlichen Prüfung unterzogen.