Mitglieder der CSU-Ortsverbände Maroldsweisach und Rentweinsdorf schauten hinter die Kulissen des Bayerischen Landtags. Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Steffen Vogel fuhr man nach München, um den Bayerischen Landtag und am Nachmittag das Oktoberfest zu besuchen.

Steffen Vogel begrüßte die 48 Ausflügler im Maximilianeum. Nach einer Weißwurstbrotzeit und einem Film über die Arbeit des Bayerischen Landtags nahmen die Besucher im Plenum des Landtags auf den Plätzen der Abgeordneten Platz. MdL Vogel berichtete über seine Tätigkeiten.

Dem folgte eine Führung durch das eindrucksvolle, 1857 von König Maximilian II. als Studienstiftung für "Jünglinge von hervorragender geistiger Begabung und tadelloser sittlicher Führung" begründeten Bauwerks.
Zweiter Programmpunkt war der Besuch des dem Oktoberfest auf der Theresienwiese, wo man im Festzelt der "Fischer Vroni" einkehrte. red