Pflegeberufe sind offenbar doch interessant für junge Menschen: im Pflegeheim Klinger in Maroldsweisach werden derzeit fünf künftige Altenpflegerinnen ausgebildet. Kommendes Jahr soll diese Möglichkeit nochmals zwei jungen Menschen gegeben werden, erklärt Geschäftsführer Christian Wokel. Demografischer Wandel, steigende Lebenserwartung und niedrige Geburtenraten würden dazu führen, dass immer mehr Menschen im Alter auf Pflege angewiesen sind. Wokel betonte, dass die Arbeit als Altenpflegerin oder Altenpfleger zwar körperlich und geistig anspruchsvoll sei, aber auch zukunftssicher. Die Ausbildungsdauer beträgt in Vollzeit drei Jahre in Berufsfachschule und Altenpflegeeinrichtungen.