Nun wurden die neuen Gaumajestäten an der Schießbahn "Klingelhölzchen" in Serrfeld ausgerufen. Gauschützenmeister (GSM) Dieter Koch (Schweinfurt) und sein Stellvertreter Erwin Steinert (Heilgersdorf) verabschiedeten die Könige Robert Kellner (Ebelsbach), Yvonne Fischer (Zeuzleben), Helmut Stubenrauch (Ebern) und Lisa Sturm (Unfinden) mit einem Erinnerungsorden.

Gute Leistungen

Koch lobte noch das gute Abschneiden von Lisa Sturm beim Bezirksjugendkönigsschießen (Vizekönigin) und von Robert Kellner (Bezirksschützenkönig 2013).

Danach wurde die neue Jugendkönigin proklamiert. Mit Sabrina Schmidt aus Serrfeld gab eine hoffnungsvolle Nachwuchsschützin den besten Schuss (62,9-Teiler) ab. Jugendritter wurden Michelle Schad (130,2-Teiler) aus Ditterswind und Robin Grieser (156,5-Teiler) aus Sennfeld .

Zweiter Ritter wurde Thomas Sahlmüller aus Geldersheim (36,1-Teiler), Erster Ritter der Sennfelder Harald Rinder (29,3-Teiler). Nach seinen zweimaligen Königswürden 2005 und 2009 reichte es diesmal "nur" zum zweiten Rang.

Neuer Pistolenkönig wurde der Schützenmeister vom Ausrichterverein Serrfeld, Reinhard Mohr. Er gab mit einem 100,9-Teiler den besten Schuss mit der Luftpistole ab. Er trägt sich damit als erster Schütze seines Vereins in die Siegerliste ein. Erstmals trägt sich auch die neue Damenkönigin in die Siegerliste ein.

Beste Schützin

Mit einem 35,8-Teiler gehörte Gerti Markfelder aus Untersteinbach als bester Schützin des Königsschießens des Gaus die Königskette. Neuer Gaukönig wurde mit einem 16,2-Teiler Thomas Christ von der BSG Geldersheim. Mit ihm gelang es erstmals einem Schützen der Bürgerlichen Schützengesellschaft, die Königswürde des Gaues zu erringen Er geht für den Gau Schweinfurt beim Bezirkskönigsschießen 2014 an den Start.

Die Ehrenscheibe der Auflageschützen gewann Theo Ankenbrand aus Unfinden. Dieter Koch hoffte, dass sich im kommenden Jahr ein Verein meldet, der die Tradition des Königsschießens fortführt.