Gegen 1 Uhr, verständigten aufmerksame Zeugen die Eberner Polizei und teilten mit, dass ein betrunkener junger Mann auf dem Marktplatz mit seinen Stiefeln gegen zwei Autos getreten hatte. Über den Vorfall berichtete die Eberner Polizei. Bei dem Gewaltakt des Randalierers ging an einem VW ein Außenspiegel und an einem Hyundai eine Tür kaputt. Anschließend war der Betrunkene in einen Innenhof gelaufen, wo er eine Haustüre demolierte, indem er gegen die Glasfüllung trat.

Dies hat ihn, laut Bericht der Polizei, anscheinend so angestrengt, dass er sich in dem Hof auf den Tatort auf den Boden legte und einschlief. Von einer Streife wurde der Mann festgenommen und zur Ausnüchterung in eine Zelle gebracht. Er war noch in der Lage, einen Alkotest durchzuführen, welcher 2,68 Promille ergab. Der 23-Jährige ist den Angaben zufolge polizeibekannt und wird nun wegen vorsätzlicher Sachbeschädigung angezeigt. Eventuelle weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Inspektion Ebern, Rufnummer 09531/9240, zu melden.