Das "Neujahresbaby", das erste Kind, das im neuen Jahr im Landkreis Haßberge auf die Welt gekommen ist, ist wieder einmal in Mädchen: Sie heißt Ciara.

Nachdem zuletzt am 4. Januar 2009 die kleine Amira als erste neue Erdenbürgerin in der Station Gynäkologie/Geburtshilfe im Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken das Licht der Welt erblickte und in den Folgejahren drei Buben, brachte Nadja Hornung aus Hofheim am 1. Januar 2013 um exakt 11.03 Uhr die kleine Ciara zur Welt.

Tatkräftig unterstützt wurde sie von Hebamme Nicole Braunreuther, die bei der Geburt dabei war.

Dass der 3000 Gramm schwere und 50 Zentimeter große Wonneproppen knapp sieben Stunden eher geboren wurde als der Vorgänger, der heute einjährige Lukas aus Hallstadt, spielte bei Mutter Nadja und Papa Marco Dennis freilich keine Rolle. Beide waren einfach nur unheimlich glücklich und "sehr stolz", wie die 27-Jährige mit einem Lächeln im Gesicht sagte.


Das war so nicht geplant...

"Geplant war die Geburt an Neujahr zwar nicht", ergänzte sie. Der Termin war der 5. Januar. Doch nachdem Nadja Hornung bereits an Sonntag die ersten Wehen hatte, ging sie dann am Montagabend ins Haßfurter Krankenhaus. "Sie wollte einfach kommen", strahlten die beiden Eltern.

Für Marco Dennis war die Geburt seiner Tochter ohnehin "das absolute Wunder, einfach Wahnsinn. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll." Doch ebenso wie seine Lebensgefährtin war er der Meinung, dass ein neues Jahr "nicht besser starten" könne. Nachdem der 36-Jährige bislang "nicht so viel" mit Silvester und Neujahr anfangen konnte, habe er "jetzt wieder einen Grund, mich darauf zu freuen. Meine Tochter hat ja dann Geburtstag."


Krippe oder daheim?

Wie es genau weitergeht, steht indes noch nicht fest. Nadja Hornung, die sich seit Oktober im Mutterschutz befindet, weiß noch nicht genau, ob sie für Ciara beispielsweise einen Krippenplatz in Anspruch nimmt oder sich zuhause um ihr Baby kümmert. "Schauen wir mal, wie es finanziell klappt. Sonst würde ich schon drei Jahre daheim bleiben."


Blick in die Statistik

Es werden weniger: Insgesamt wurden im Haßfurter Krankenhaus im Jahr 2012 genau 333 Babys geboren, 46 weniger als 2011. Mit ihrem Vornamen landet Ciara unterdessen nicht gerade in den "Top 30" der beliebtesten Vornamen in Bayern 2012.

An der Spitze rangiert Anna vor Emma und Hanna(h). Bei den Buben entschieden sich die meisten Eltern im Freistaat immer noch für Maximilian, Lucas/Lukas und Felix. Im Haßfurter Krankenhaus waren Mia, Emma, Hanna(h), Ben, Hugo, Oskar oder auch Benno überaus beliebt.