Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts war am Dienstagnachmittag in einem Haus in der Eichenleite in Ebelsbach ein Wäschetrockner in Brand geraten. Der Wohnungsinhaber stellte den Brandgeruch fest, kontrollierte seine Räumlichkeiten und entdeckte im Badezimmer den qualmenden Trockner. Er packte den Polizeiangaben zufolge das defekte Gerät und warf es aus dem Badezimmerfenster der Erdgeschosswohnung.

Der Mann verhütete damit wohl ein Übergreifen auf das Gebäude. Die inzwischen verständigte Feuerwehr aus Ebelsbach löschte den Wäschetrockner ab und entlüftete die verqualmte Wohnung. Der Sachschaden beträgt 300 Euro.