Ein 72-Jähriger, allein lebender Mann, hatte Essen auf die eingeschaltete Herdplatte gestellt und war im Nebenzimmer auf der Couch eingeschlafen, wie die Polizei mitteilt. Ein aufmerksamer Anwohner konnte dann beobachten, wie Rauch aus dem Küchenfenster des Anwesens kam und setzte einen Notruf ab.

Die Feuerwehr wollte gerate die Haustür mit Gewalt öffnen, als der 72-Jährige von Innen öffnete. Der ältere Bewohner kam mit einer leichten Rauchvergiftung in das Krankenhaus Ebern. Am Gebäude selbst entstand kein Schaden.

Vor Ort waren sieben Feuerwehren unter Einsatzleitung von Kreisbrandinspektor Hegemann, eine Notärztin und die Streife der Polizei Ebern.