Der Verkehr soll künftig mittels einer modernen Ampelanlage geregelt werden, wodurch auch das Überqueren der B 279 für Fußgänger sicherer wird.

Bürgermeister Jürgen Hennemann wies in der Sitzung des Stadtrates am Donnerstag auf diese Baumaßnahme hin und bat die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Einschränkungen. Laut staatlichem Bauamt dauern die Arbeiten rund fünf Wochen lang. Komplett gesperrt sind die Zufahrt von Heubach und Ebern her. Die B 279 wird phasenweise halbseitig gesperrt, weswegen Baustellen-Ampeln eingesetzt werden.