Einschließlich neuer Anbaugeräte für den Winterdienst beläuft sich die Investition auf rund 169 000 Euro.
Die Salzlager in Küps sind mit rd. 500 t Auftausalz bestens gefüllt. Sämtliche öffentliche Salzkästen sind bereits an ihren angestammten Plätzen installiert und bestens gefüllt. Anfang der kommenden Woche werden noch die letzten Schneezeichen gesetzt und dann kann der Winter kommen.

Mit Vertretern der Firma Beutlhauser aus Kulmbach erhielten die Fahrer des kommunalen Winterdienstes in Küps eine besondere „Winterdienst-Einweisung“ auf dem neuen Streckenfahrzeug. Zwar ist das Fahrzeug bereits seit Sommer dieses Jahres im Bauhof eingesetzt, jedoch erfordert der Winterdienst nochmals eine gänzlich differenziertere Handhabung. Deshalb war es gut und richtig nochmals die Besonderheiten des Fahrzeuges in Bezug auf seine Anbaugeräte für Winterdienst in Augenschein zu nehmen und im Detail zu klären.

Nachdem das alte Fahrzeug in den vergangenen Jahren recht störungsanfällig war, wurde es notwendig eine Ersatzbeschaffung vorzunehmen. Das Altfahrzeug konnte meistbietend für rd. 37.000 Euro versteigert werden. Nun ist man froh, mit dem Unimog ein verlässliches Fahrzeug in der Winterdienstflotte des Marktes Küps zu haben.

Das Neufahrzeug kommt im Winterdienst vor allem in den Ortsbereichen Schmölz, Theisenort, Tüschnitz und Johannisthal zum Einsatz.

Im Winterdienst eingesetzt sind die Kollegen des Bauhofes Florian Ultsch, Hilmar Hühnlein, Steffen Zimmerlein, Dominic Schnell, Steffen Wegner, Karlheinz Schneider, Rüdiger Wachter und Jürgen Weiß. Ihnen gehört bereits jetzt der herzliche Dank für ihren unermüdlichen Einsatz während der Wintermonate. Wir wünschen den Fahrern stets unfallfreie Fahrt bei ihrer wichtigen Aufgabe.

Christian Ebertsch