In Begleitung ihrer Lehrerinnen Geneviève Klein und Stefanie Schneider nahmen die jungen Bretonen an einem Schüleraustausch mit den beiden Kronacher Realschulen teil.

Untergebracht in Gastfamilien verlebten die Jugendlichen interessante Tage in Kronach und Umgebung. Ausflüge führten sie ins Zinnfigurenmuseum nach Kulmbach, zum Eislaufen nach Bayreuth und zu einem Musicalbesuch nach Coburg. Den alten Meistern begegneten die Austauschschüler auf der Festung Rosenberg und im Albrecht-Dürer-Haus in Nürnberg.
 
Beim Empfang im Kronacher Rathaus, zu dem die Schüler von den Realschulkonrektoren Matthias Klinke (Maximilian-von-Welsch-Realschule) und Franz Mairoser (Siegmund-Loewe-Realschule) begleitet wurden, wurde deutlich, dass derartige Austauschmaßnahmen unter den Realschulen in Bayern eher eine Seltenheit sind, aber gleichzeitig eine tolle Chance, das Gastland über freundschaftliche Bande kennenlernen zu können. Zum Erkunden insbesondere der Stadt Kronach und ihrer vielen Schönheiten lud dann auch Kronachs Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein seine jungen Gäste ein und bat darum, die guten Erfahrungen an die nachkommenden Jahrgänge weiterzugeben. In Begleitung von Lehrer Uwe Längenfelder konnten anschließend die Annehmlichkeiten des Crana Mare genossen werden.

Wolfgang Beiergrößlein