In der Kronacher Straße in Stockheim bietet das Betreuungszentrum in Zusammenarbeit mit dem MEFI-Rehasport e.V. ein Bewegungsprogramm für Senioren an, wodurch diese mehr Lebensqualität und –freude erlangen. Bürgermeister Rainer Detsch konnte sich selbst von dem guten Angebot überzeugen und nahm sich Zeit, an einer Übungseinheit teilzunehmen.

„Dies ist ein weiterer Mosaikstein eines breiten Angebotes der Grundversorgung in Stockheim. Gerade im sozialen Bereich stellt der MEFI-Rehasport e.V. eine weitere Bereicherung für Stockheim dar. „Ich freue mich mit den Senioren über diese professionelle Unterstützung in unserer Gemeinde“, sagte der Bürgermeister anschließend nach der Übungsstunde. Und er dankte den Initiatoren, Elisabeth Baierlein und Gregor Förtsch (Vorsitzender MEFI-Rehasport e.V.).

Die Verbindung zwischen dem MEFI-Rehasport e.V. aus Knellendorf und Einrichtungen von Elisabeth Baierlein besteht bereits seit mehreren Jahren. Gregor Förtsch erörterte hierzu, dass unter Einbezug verschiedenster Utensilien, wie Bälle, Bänder, Tücher und kleine Hanteln, Übungen zur Erhaltung der körperlichen Gesundheit, Förderung der Beweglichkeit und Mobilität vom Übungsleiter angeleitet und durchgeführt werden. Elisabeth Baierlein und der MEFI-Rehasport e.V. freuen sich, dass dieses Angebot so zahlreich von den Tagesgästen angenommen wird. Die Tagesgäste berichten nach den 60 minütigen Trainingseinheiten mit Begeisterung, dass die Bewegungsübungen Erinnerungen an vergangene Jahre wecken und sie durch die Gruppe Freundschaften und Lebensfreude gefunden haben. Nicht zuletzt zeigte sich bei einigen Teilnehmern bereits nach kurzer Zeit eine deutliche Verbesserung der Beweglichkeit und Mobilität, ließen diese voller Spaß und Freude von sich hören. Weitere Ziele der Übungseinheiten sind natürlich auch die Stabilisierung und Verbesserung der Körperwahrnehmung, die Erhaltung der persönlichen Unabhängigkeit und Selbstständigkeit und die allgemeine Verbesserung der Beweglichkeit der Tagesgäste. Außerdem bietet der Rehasport den Besuchern ein Balancetraining zur Vermeidung von Stürzen und schult die Koordination und Reaktionsfähigkeit.

Und Gregor Förtsch blickte voraus. Aufgrund der durchweg positiven Resonanz planen der MEFI-Rehasport e.V. und Elisabeth Baierlein weitere Rehasportangebote im Stockheimer Betreuungszentrum, welche dann auch öffentlich genutzt werden können, ohne ein Tagesstättenbesucher zu sein.

Zur Verbesserung der Lebensqualität sind auch physiotherapeutische Leistungen in Zusammenarbeit mit der Charisma-Physiotherapie angedacht, welche im September 2016 eröffnet wird. Dies erfreute wiederum den Bürgermeister, der sich über die Initiative und Kreativität der beiden Einrichtungen lobend ausdrückte. Schließlich profitieren nicht nur die Senioren davon, sondern es ist ein wichtiger Standortfaktor auch älteren Menschen mehr Lebensqualität in der Gemeinde zu bieten. Dabei kann er sich auch Verbesserungen der Fahrgelegenheiten für nicht mobile Senioren , durch die Einführung des Mobilitätskonzepts auf Landkreisebene vorstellen, so Detsch.       

K.- H. Hofmann