Bei der Spielplatzaktion die seit Jahren im Frühjahr durchgeführt wird handelt es sich um die Reinigung und Pflege des Spielplatzes durch die Jugendtanzgruppe der Zechgemeinschaft. Heuer wurde bei dieser Spielplatzaktion auch Totholz aus den Bäumen entfernt um die Kinder von herabstürzenden Ästen zu schützen. Der Sand wurde durchgesiebt um mögliche spitze Gegenstände zu entfernen. Die Spielgeräte wurden wieder fachgerecht angebracht. Zur Überraschung gab es von Hedwig Eidloth eine Brotzeit. Dies war aber nicht die einzige Spende und Überraschung für die fleißigen Jugendlichen. Matthias Sprenger, Jugendbeauftragter
des Volkstrachtenvereins Neukenroth, erfreute mit einer Einladung zu einer Ausflugsfahrt und Informationsreise in den Freizeitpark Geiselwind, die er mit dem Busunternehmen Schirmer organisiert und geplant hat. Dies ist eine weitere Belohnung für das Engagement um die Erhaltung des Spielplatzes aber auch ein Dank für die Tanzauftritte der Jugendtanzgruppe. Neun Mädchen und zwölf Jungen nahmen diese Einladung wahr und hatten großen Spaß an dieser interessanten Reise. Besonders begeistert war man vom T- Rex Tower auf dem es hoch hinaus ging um dann im freien Fall den Erdboden wieder zu erreichen. Genauso ein tolles Gefühl vermittelte die Achterbahn Bumerang mit zwei Loopings, auch dies ist nichts für schwache Nerven. Abkühlung fand die Reisegruppe an diesem herrlichen Tag in der Wildwasserbahn. Spaßiger Abschluss war der Besuch im Streichelzoo wo man Baby- Affen bewundern konnte. Vor der Rückfahrt wurde es nochmals richtig spannend in einem 4- D- Kino, wo die Reisegruppe aus dem Frankenwald eine wilde Fahrt durch den Dschungel mit einem Safariauto nachempfinden konnte und sogar ein Angriff von Dinosauriern imitiert wurde. Für manche war dieses täuschend echte Erlebnis der reinste Horror. Aber es machte allen Spaß und war spannend war man sich auf der Heimfahrt einig.