In den vergangenen sechs Jahren hat ein Nürnberger regelmäßig eine öffentliche Toilette in der Fürther Innenstadt beschädigt. Drei Jahre versuchte die Polizei erfolglos, den Täter zu fassen. Nun vermelden die Beamten einen Fahndungserfolg.

In den vergangenen Jahren suchte der Beschuldigte (32) demnach regelmäßig die Behindertentoilette an der Oberfläche der U-Bahnhaltestelle Klinikum auf. Er soll die Toilette mehrmals beschädigt und damit im Laufe der Zeit einen Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro angerichtet zu haben.

Der Polizei war der Sachverhalt seit gut drei Jahren bekannt, bisher durchgeführte Ermittlungen blieben erfolglos. Der Beschuldigte gestand die Taten. Er wird nun wegen des Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung angezeigt.