Zum Abschluss des 28. Spieltags ist das Team von Trainer Stefan Ruthenbeck am Montagabend (20.15 Uhr/Sport1 und Sky) vor eigenem Publikum im Duell mit Spitzenteam SC Freiburg gefordert. Die Franken sind seit vier Partien unbesiegt. Ihre letzte Niederlage datiert aus dem Februar, als sie das Derby beim 1. FC Nürnberg mit 1:2 verloren. 

Die Gäste aus dem Breisgau gewannen in der Liga zuletzt sechs Spiele in Serie und können mit einem weiteren Erfolg zurück an die Tabellenspitze springen. Bereits das Aufeinandertreffen in der Hinrunde gewann Freiburg mit 5:2.