Eines der Opfer stürzte dabei zu Boden und zog sich eine Verletzung am Handgelenk zu.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei pöbelten die zwei Täter die Männer im Alter von 31, 34 und 44 Jahren zunächst an und beschimpften sie als "Nazis". Im weiteren Verlauf sei dann ein Messer gezückt und die Geschädigten damit bedroht worden. Laut deren Angaben attackierte man sie dann auch noch mit Fußtritten, eines der Opfer trug eine Verletzung an der Hand davon und musste im Klinikum behandelt werden.

Die beiden Angreifer flüchteten und konnten auch im Rahmen einer sofort ausgelösten Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Sie wurden wie folgt beschrieben:

Täter 1: etwa 1,60 Meter groß, Mitte Zwanzig, schlank und zur Tatzeit insgesamt dunkel gekleidet

Täter 2: etwa 1,80 Meter groß, in etwa gleichaltrig wie sein Mittäter, aber wesentlich kräftiger

Näheres ist zu den beiden Tätern momentan nicht bekannt. Wer Angaben zu ihrer Identität machen kann oder möglicherweise Zeuge der Auseinandersetzung wurde, wird gebeten sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken zu wenden, Telefon 0911/2112 3333.