Zwei der drei Verdächtigen konnte die Polizei bereits am 1. März in Nürnberg im Stadtteil Steinbühl mit Hilfe einer Sondereinheit und Zivilpolizisten festnehmen.

Kurz vor Mitternacht überraschte die Polizei die Männer nach eigenen Angaben in einem Auto an den Rampen in Nürnberg. Sie hatten Heroin und Kokain bei sich.

Am vergangenen Freitag nun machte die Kripo Fürth den vermeintlichen Lieferanten der beiden festgenommenen Dealer dingfest.

Bei ihm fand sich ebenfalls eine nicht geringe Menge der harten Drogen und er musste, wie schon einer seiner Mitbeschuldigten, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth in Untersuchungshaft.