Der junge Mann aus dem Landkreis Fürth wurde gegen 01.50 Uhr in der Königstraße in Fürth von einem Mann um eine Zigaretten gebeten.

Als der 18-Jährige ihm eine Zigarette geben wollte, kam ein weiterer Mann auf ihn zu, und er wurde von beiden gegen eine Hauswand gedrückt, geschlagen und seines Geldbeutels beraubt.

An den Schlägen soll sich nach Angaben des Opfers noch eine Dritter beteiligt haben. Durch die Schläge und Tritte verlor der 18-Jährige kurz das Bewusstsein. Er musste anschließend in die Klinik verbracht werden.

Im Zuge der Fahndung konnten drei Männer ( 20 bis 26 Jahre alt) festgenommen werden. Zwei der Tatverdächtigen konnten vom Opfer als diejenigen identifiziert werden, die ihn geschlagen und beraubt hatten. Seitens der Staatsanwaltschuft wurde gegen einen 26 jährigen Fürther Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt, der vom Amtsgericht Fürth auch erlassen worden ist. Der 26 jährige wurde in die Untersuchungshaftanstalt eingeliefert.