Der Vorsprung auf den Dritten SC Paderborn beträgt allerdings immer noch lediglich einen Zähler. Am Ostersonntag kommt es in Ostwestfalen zum Aufeinandertreffen der beiden großen Kontrahenten, dann könnte eine Vorentscheidung fallen. Dem enteilten Tabellenführer 1. FC Köln dürften Aufstieg und Meisterschaft vier Spieltage vor Saisonende kaum noch zu nehmen sein.

Daniel Brosinski (38. Minute) und Ilir Azemi (58.) bescherten den Fürthern ihren 15. Saisonsieg, nachdem Filip Luksik (17.) die Gäste aus Sachsen überraschend in Führung gebracht hatte. Der frühe Rückstand schockte die Mannschaft von Trainer Frank Kramer nur kurz. Thomas Pledl (26.) hätte schnell ausgleichen können, der Ball landete aber am Pfosten. Kurz danach traf Brosinski sehenswert mit dem Außenriss aus 22 Metern in den Torwinkel. Nach der Pause blieb Fürth klar überlegen, Azemi stocherte den Ball zum verdienten 2:1 ins Netz.