Wetterexperte Stefan Ochs aus Herzogenaurach hat gute Aussichten für alle, die sich nach etwas Abkühlung sehnen: Am Freitag werden die Höchsttemperaturen bei "nur noch" etwa 24 Grad liegen. Sogar etwas Regen und eine schwache Brise aus West soll es geben.
Doch bevor wir diese kleine Abkühlung genießen können, gibt es erst noch etwas Hitze: Denn laut Ochs bestimmen von Dienstag bis Donnerstag Luftmassen aus Südwesteuropa unser Wetter - und die sind heiß und schwül.

Vereinzelt kann es trotzdem zu starken Gewittern kommen. Dies wird allerdings kein flächendeckendes Phänomen werden, sondern eher isoliert auftreten. Mit Maximalwerten von 32 bis 35 Grad kommen alle noch mal gut ins Schwitzen.

Nachdem am Freitag dann eine kleine Erfrischung kommt, könnte das Thermometer am Wochenende laut Ochs allerdings schon wieder über die 30-Grad-Marke klettern.