Aktuelle Unwetterwarnungen in Franken im Unwetter-Ticker: In welchen fränkischen Kreisen und Städten drohen Stürme, Gewitter, starke Regenfälle, Hagel und Überschwemmungen? Welche Gefahren bringt das Wetter mit sich? Was sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD)?

Die neuesten Informationen zur Unwetterlage in Franken, Bayern und ganz Deutschland im Unwetter-Ticker bei inFranken.de.

Update vom 20.08.2019, 18 Uhr: Regenschauer in der Region

In vielen Teilen Frankens regnet es am Dienstagabend. Stefan Ochs, fränkischer Wetterexperte hat dies bereits am Wochenende prognostiziert: "Zeitweise regnet es - wie ergiebig, ist aber noch unklar."

Der Regenradar von wetter.com zeigt, wie ein Regengebiet Bayern am Abend beschäftigt. Auch der bayerische Regenradar von wetter.de berichtet von mehr als 10 Liter Niederschlag je Quadratmeter. Davon ist demnach ganz Franken betroffen.

Für Teile von Ober- und Niederbayern gibt es Unwetterwarnungen. Derzeit ist unklar, ob das Gewitter in den Norden Bayerns zieht.

Update vom 20.08.2019, 14 Uhr: Starkregen in Franken

Der Deutsche Wetterdienst warnt am Dienstag (20. August 2019) vor Starkregen. Dies hat der "DWD" in den Mittagsstunden bekannt gegeben. Betroffen ist die mittelfränkische Region rund um Roth. Von 13.30 Uhr bis 17 Uhr kann es dort zu Starkregen kommen. Dabei können Probleme im Straßenverkehr auftreten. Der Wetterdienst warnt für ganz Süddeutschland vor teils heftigen Schauern im Laufe des Dienstags. Meteorologen haben bereits das Wetter der kommenden Tage prognostiziert: So wird das Wetter am Sandkerwa-Wochenende

Update vom 19.08.19, 6:50 Uhr: ICE wird zum Gefängnis für 400 Passagiere

Das Unwetter ging auch am Zugverkehr in Franken nicht spurlos vorüber. In Mittelfranken, genauer im Landkreis Roth, musste ein ICE auf offener Strecke stoppen. Entwurzelte Bäume waren auf die Oberleitung gestürzt und machten eine Weiterfahrt unmöglich. Für gut 400 Passagiere bedeutete das, dass sie über Stunden in dem Schnellzug gefangen waren.

Update vom 19.08.19, 06.11 Uhr: Wetter zieht weiter, die Schäden bleiben

Am Tag nach den schweren Gewittern am Sonntagabend und in der vergangenen Nacht ist es wieder ruhiger in Franken. Vor allem in Mittelfranken hat das Wetter Schäden hinterlassen. Im oberfränkischem Coburg musste das Konzert von Michael Patrick Kelly während des Unwetters unterbrochen werden.

Für eine Schadensbilanz ist es aktuell wohl noch zu früh. Dennoch dürften die Gewitter Schäden in der Region hinterlassen haben.

  • Stadt und Landkreis Bamberg
  • Kreis und Stadt Bayreuth
  • Kreis und Stadt Coburg
  • Kreis Lichtenfels
  • Kreis Kronach
  • Kreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim
  • Kreis und Stadt Ansbach
  • Stadt und Landkreis Aschaffenburg
  • Stadt und Landkreis Würzburg
  • Landkreis Kitzingen
  • Landkreis Rhön-Grabfeld
  • Landkreis Haßberge
  • Landkreis Miltenberg
  • Stadt und Landkreis Schweinfurt
  • Landkreis Bad Kissingen
  • Landkreis Main-Spessart

Im Video: So verhalten Sie sich richtig bei Gewitter

Quellen des Unwetter-Tickers:

Deutscher Wetterdienst

Wetterochs.de

Unwetterzentrale.de

Wettergefahren.de

Hochwasserzentralen.de