Zum Ende der Woche soll sie wieder durchgängig fahren: die Gräfenbergbahn von Nürnberg-Nordostbahnhof nach Gräfenberg. Dies teilte der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für den Freistaat Bayern, Klaus-Dieter Josel, den beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Anette Kramme und Andreas Schwarz mit.

"Die letzten Wochen haben die Pendler auf eine harte Geduldsprobe gestellt", schreiben Kramme und Schwarz in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Zugausfälle, Streckensperrungen und Probleme beim Schienenersatzverkehr - "ein Ärgernis reihte sich ans nächste".

Zuletzt brachte der unterspülte Bahndamm zwischen Kalchreuth und Eschenau (Kreis Erlangen-Höchstadt) den Schienenverkehr zum Erliegen. "Es bleibt zu hoffen, dass dies auf absehbare Zeit die letzte Beeinträchtigung im Bahnverkehr auf der Gräfenbergbahn bleibt", schreiben Kramme und Schwarz.