Aufgrund eines beschädigten Glasfaserkabels sind tausende Vodafone-Kabelkunden aus Forchheim am Montag mehrere Stunden ohne Netz gewesen. Menschen aus Burk, Kersbach und Forchheim Stadt berichteten, dass ihr Internet, Telefon und TV komplett ausgefallen ist.

Auf Nachfrage bestätigte ein Vodafone-Pressesprecher, dass 6000 Haushalte betroffen waren. Der Ausfall dauerte von 16.30 Uhr bis 0.50 Uhr nachts. Der Grund war ein zerstörtes zentrales Glasfaserkabel, das entlang der Forchheimer Bahntrasse verläuft.

Eine andere Telekommunikations-Gesellschaft hat dort am Montag ihre Kabel entfernen lassen. Bei diesen Arbeiten habe die Baufirma versehentlich das Vodafone-Kabel beschädigt. Service-Techniker mussten daraufhin 200 Meter Kabel neu verlegen. Mit weiteren Störungen sei nicht zu rechnen.