Aufgrund des Bahn-Umbaus in Neustadt wurde das Heimrecht gedreht, weshalb die Zweitliga-Keglerinnen des SKC Eggolsheim den Neuling aus Thüringen zum Saisonstart zu Hause empfangen. Auch die Männer treten in der Landesliga zunächst gegen einen Aufsteiger an. Für die zweite Frauenmannschaft hält der erste Spieltag ein Derby bereit.

Frauen, 2. Bundesliga Mitte

;

SKC Eggolsheim - Germania Neustadt Die Mannschaft um die neue Spielführerin Corina Wirsching will gleich zu Beginn ein Zeichen setzen. Ziel ist die Bestätigung des Premierenjahres in der 2. Liga, das der SKC auf Rang 3 abschloss. Leicht wird es am Sonntag um 12.30 Uhr gegen den Neuling aus Neustadt/Orla aber nicht, denn der Aufsteiger ist - aus Eggolsheimer Erfahrung - immer stark einzuschätzen.

Die Gastgeberinnen treten mit dem kompletten Kader an und werden es den Gästen so schwer wie möglich machen wollen, ihren Debütsieg zu feiern. Die Vorbereitungsspiele des SKC haben gezeigt, dass das Team bereit ist. Neu an Bord ist Jasmin Hahn, die sich mit guten Leistungen in der letztjährigen Zweiten einen Platz im Bundesliga-Kader verdient hat. "Mit frischem Wind und der guten Vorbereitung im Gepäck geht es gegen den Aufsteiger. Hier wollen wir zeigen, dass mit uns in dieser Saison wieder zu rechnen ist", sagt Manuela Haßfurther.

Frauen, Bezirksoberliga Ofr.

;

MTV Bamberg - SKC Eggolsheim II Mit einem Auswärtsderby starten Jasmin Hahns Ex-Teamkolleginnen in die Saison. Die Bahnen und Spielerinnen des MTV kennen die SKClerinnen nur zu gut aus der vergangenen Runde, daher peilt Eggolsheim am Samstag (17 Uhr) einen Sieg an.

Männer, Landesliga Nord

;

SKC Eggolsheim - CT Post Franken Coburg Gegen den Aufsteiger zeigt der SKC sein neues Gesicht: Hinzu kamen Michael Parzefall aus Eggolsheim, der auch Trainer des Teams ist, sowie Frank Steinhoff (Großdechsendorf) und Christian Will (Seußling). Sie sollen die Abgänge von Reinhold Trautner (Victoria Bamberg II) und Otto Dörfler (Eggolsheim III) kompensieren. Steinhoff fehlt allerdings heute ab 15.45 Uhr urlaubsbedingt, zudem fällt Manfred Krolikowski verletzt aus. Mit einigen Wettkämpfen und einem Trainingslager in Eschlkam bereiteten sich die SKCler auf die Saison vor. Ziel ist, mit Spaß zurück in die Erfolgsspur zu finden. Zudem im Kader: Kapitän Kai Postler, Thomas Hollmann, Markus Hausner und Christopher Schlund. sp