Der 13. Spieltag der Basketball-Bayernliga Nord war weder Glücks- noch Unglückstag für die DJK Eggolsheim. Zwar bot sie dem Spitzenreiter aus Veitshöchheim in der Eggerbachhalle lange Paroli, musste sich aber zum neunten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Noch knapper ging es bei den Eggolsheimer Senioren III zu: In der vorletzten Partie der Spielzeit gab sich die Ü40-Mannschaft mit 54:55 gegen den BBC Bayreuth geschlagen, bleibt aber im Rennen um den Titel in der Bezirksliga. Dazu ist ein Sieg im letzten Spiel in Breitengüßbach nötig.

Erneut gegen Bayreuth geht es in einem Monat um die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft der Ü45-Senioren. Die Korbjäger des TSV Ebermannstadt haben nach der Unterbrechung rund um den Jahreswechsel erneut Zwangspause. Die Partie in Oberhaid wurde mangels Schiedsrichter nicht angepfiffen, am kommenden Wochenende träfe Ebs auf die vor der Saison vom Spielbetrieb zurückgetretenen Ludwigsstadter.

Bayernliga Nord: DJK Eggolsheim - TG Veitshöchheim 70:76

;

Eggolsheim startete stark und führte von Beginn an. Bis zur achten Minute ging das Heimteam mit 17:9 in Front, ehe Veitshöchheim besser ins Spiel fand und das Viertel zu seinen Gunsten beendete (17:18). Die Hausherren ließen sich jedoch von diesem Lauf nicht beeindrucken und drehten die Partie erneut. Vor allem Niklas Möhrlein wusste seine Mitspieler grandios zu füttern: Sowohl über die Center Timo Amon und Nico Winkler, die sich erneut gut ergänzten, als auch über den wieder gut aufgelegten Hagen Rothe, der fleißig Punkte von außerhalb sammelte und zum Eggolsheimer Topscorer avancierte, kam die DJK zu Zählbarem und zum 36:31-Pausenvorsprung.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei die Eggerbacher stets die Führung behielten. Zum Viertelwechsel waren es allerdings nur noch zwei Punkte (53:51). So eng ging es munter weiter bis zum 66:66 in der 38. Minute. Veitshöchheims Horzella traf nun zwei Mal von jenseits der Dreipunktelinie, während Eggolsheim das Glück fehlte. Somit entglitt den Gastgebern das Spiel gegen den Ligaprimus kurz vor Ende.

Lange durfte die Mannschaft von Trainer Patrick Loskarn auf einen Überraschungserfolg hoffen. Die Zuschauer sahen ein gutes und intensives Spiel der DJK. Beim Tabellenvorletzten TB Erlangen am Sonntag steht eine ganz andere Begegnung auf dem Programm, genug Selbstvertrauen dürfte sich Eggolsheim aber geholt haben.aro DJK: Rothe (16), Winkler (14), Arcilla (12), Möhrlein (8), Amon (8), Schuler (8), Hümmer (4), Pfister, A. Roppelt, K. Roppelt, J. Schwarzmann

Bezirksliga Oberfranken, Ü40: DJK Eggolsheim - BBC Bayreuth 54:55

;

DJK: Giehl (13), Jäger (8), Möhrlein (7), W. Schulz (6), Saffer (5), Hoyer (4), Mader (4), Pfister (4), M. Schulz (2), Windolph (1)