Die Brandbacher gaben durch den vierten Punkt zumindest die gemeinsame Rote Laterne der Bezirksliga an die FC-Bayern-Kickers Nürnberg ab. Mit der Nullnummer zwischen Uttenreuth und dem ASV Pegnitz in der Kreisliga 2 konnten die Gäste wahrscheinlich besser leben. In der Kreisklasse 3 holte sich der ASV Forth die Tabellenführung.

Bezirksliga Mittelfranken Nord: TSV Neunkirchen - SV Buckenhofen 2:2

;

Während Neunkirchen ersatzgeschwächt in die Partie ging, leistete es sich Gästetrainer Helmut Wolff sogar, ein paar Akteure zu schonen. Allerdings musste er schon nach acht Minuten Sohn Julian einwechseln, da sich Verteidiger Hannes Wirth im Gesicht verletzte. Vorne lief es dafür besser. Tobias Eisgrub erlief einen Rückpass des TSV und schob zum 0:1 ein (21.). Nach einem Freistoß von Johannes Schmidt verpasste Ferdinand Riediger den zweiten Bucki-Treffer knapp (30.). Auf der anderen Seite fand Avian Kain in SVB-Ersatzkeeper Felix Bischoff seinen Meister (31.).

Das Geschenk, das die Gäste erhalten hatten, gaben sie kurz vor der Pause in Form eines Eigentors zurück. Ein Neunkirchener hatte sich zur Grundlinie durchgetankt und scharf nach innen gepasst. Die kurze Zeit bis zum Halbzeitpfiff nutzte Felix Pfister beinahe zur erneuten Führung, doch sein Schuss wurde von Torwart Tobias Gottschalk verlangsamt und von einem Abwehrspieler von der Linie gekratzt.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs drehte Manuel Menges auf, das 2:1 gelang aber seinem Sturmkollegen Kevin Hofmann, der einen zweifelhaften Freistoß zentral über die Mauer schlenzte (66.). Doch auch der SVB kann Standard, zumindest drückte Schmidt die Pille im Nachschuss zum abermaligen Ausgleich über die Linie (77.). Und die Buckis wollten mehr: Wolff scheiterte an Gottschalk (82.), Shaker Youssef war frei vor dem Keeper wohl überrascht (85.). Weitere SV-Chancen von Wolff und Jonathan Demmeler sowie einen TSV-Konter über Menges und Kain später stand das Remis fest. BB

Kreisliga 2 ER/PEG: SC Uttenreuth - ASV Pegnitz 0:0

;

Es war gerade eine Minute gespielt, da nutzte Uttenreuth einen schlechten Pegnitzer Rückpass zum Torwart beinahe zur Führung. Auch auf dem restlichen Platz war die Partie eher von Fehlern als von Kabinettstückchen geprägt. Steger ließ zumindest das Außennetz des SCU-Gehäuses wackeln (32.).

Die zweite Hälfte begann wie die erste, doch erneut konnte Wollny einen haarsträubenden Abwehrfehler nicht verwerten. Spötter würden sagen, die einsetzende Dunkelheit machte es für den neutralen Zuschauer erträglicher. Tatsächlich dümpelte die Partie bis auf eine Eckenserie und einen Schrembs-Versuch für Pegnitz ereignisarm vor sich hin. uwke

Kreisklasse 3 ER/PEG: FC Pegnitz - ASV Forth 2:3

;

Jonas Nowak (13.) und Christian Maier per Freistoß (75.) drehten zwar das 0:1 von Kilian Endlinger aus der zehnten Minute, doch Yannik Walter (79.) und Fabian Scheib per Foulelfmeter (83.) sorgten dafür, dass die Forther Weste auch im vierten Spiel weiß blieb und der ASV die alleinige Spitzenposition übernimmt. Aufsteiger Pegnitz bleibt mit zwei Siegen aus vier Partien in der oberen Tabellenhälfte. rup