"Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss, ich habe alles gegeben und es hat gereicht", sagte Triathlet Simon Christel überglücklich, nachdem er als Sieger des Hauptlaufes über 10 km die Ziellinie überquert hatte.
Mit einem fulminanten Endspurt setzte er sich von seinem Verfolger, dem Lokalmatadoren Benjamin Kraus, wenige hunderte Meter vor der Ziellinie ab und kam mit einer guten Zeit von 36:27 Minuten ins Ziel. Der Vorjahressieger Kraus wurde mit 36:44 Zweiter. Als schnellste Frau kam Gudrun Brosig in 51:38 Minuten ins Ziel. Auf der Nordic-Walking-Strecke (10 km) kam Leon Terentiv in 1:07:16 Stunden als Erster ins Ziel.
"Es war ein hart umkämpfter Lauf, aber es hat riesigen Spaß gemacht", resümierte der 19-jährige Simon Christel, der eine Ausbildung zum Krankenpfleger am Klinikum Forchheim absolviert. Die Laufveranstaltung fand im Rahmen der alljährlichen Sportwoche des Vereins statt.
Die SpVgg/DJK bot ein abwechslungsreiches Programm. So veranstaltete der Verein Fußball-Pokalturniere für E1-, E3-, F3 und G-Junioren. Insgesamt nahmen sechs Heroldsbacher Kleinfeld-Teams und 16 Gastmannschaften mit über 200 jungen Fußballern im Alter von vier bis elf Jahren teil. Das Turnier der G-Junioren gewann der SV Bubenreuth vor dem SV Gloria Weilersbach. Bei den F3-Junioren siegte der TV 48 Erlangen, Zweiter wurde die SpVgg Jahn Forchheim. Im Endspiel der E3-Junioren wie auch im Endspiel der E1-Junioren mussten sich die Teams der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn im Achtmeterschießen geschlagen geben. Das Turnier der E3-Junioren gewann die SpVgg Reuth (5:3 n. A.), das der E1-Junioren der SV Bubenreuth (7:6 n. A.).
Beim Fußballturnier der Ortsvereine siegte der Gesangverein Cäcilia Heroldsbach, der im Finale das DS-Sports-Team mit 1:0 besiegte. Auf Platz 3 landete der FC-Bayern-Fanclub. Das "Herimann-Ultras-Kickerturnier" und ein Aktionstag der Tennisabteilung waren weitere Veranstaltungen.