1:4 verloren, jetzt muss das Fußball-Wunder her: Weilersbach steht in der Kreisliga 1 mit dem Rücken zur Wand. In der Kreisklasse 2 nimmt Eggolsheim an der Relegation teil.


Kreisliga 1 ER/PEG


SV Weilersbach - SV Poxdorf 1:4

Durch diese erneute Heimniederlage kann die Hausherren nur ein Wunder retten, um zumindest noch den Schleuderplatz zu erreichen. Bei der Begegnung am gestrigen Abend konnten die Gastgeber in der ersten Halbzeit überzeugen und gingen auch nach einem Alleingang von Strasser in der 43. Minute hochverdient in Führung. Als die Poxdorfer in der 55. Minute durch ein Kopfballtor von Marsching den Ausgleichtreffer erzielten, übernahm der Gast das Geschehen und setzte sich verdient durch. Marsching (60.), Kem (65.) und Kießling in der 76. Minute schossen die weiteren Tore für die Gäste, die in der 70. Minute noch einen Elfmeter verballerten.


Kreisklasse 2 ER/PEG

Heroldsbach/Thurn -SV DJK Eggolsheim 0:4

Durch diesen deutlichen Erfolg sicherte sich Eggolsheim vorzeitig den zweiten Tabellenplatz und nimmt nun an den Relegationsspielen zur Kreisliga teil. In den Anfangsminuten konnten die Gastgeber, die weiter im Kampf um den Klassenerhalt verwickelt sind, noch mithalten. Doch nach den 0:1 durch Dierl in der 20. Minute waren die Gäste die stärkere Elf. Dierl erzielte danach noch zwei Tore (37./65.). Fechner sorgte in der 85. Minute für das 0:4.

DJK Willersdorf - SpVgg Hausen 1:1

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete diese Partie. Die Hausener, die die vorzeitige Rettung verpassten, gingen in der 33. Minute durch ein Tor von Choussein in Führung. In der 82. Minute erzielte Gambel dann mit einer Direktabnahme das 1:1 für Willersdorf.

SV Mittelehrenbach - SpVgg Reuth 1:0

Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machten die Gastgeber durch diesen Erfolg. Der Torschütze des Tages war Sven Hammerand in der 35. Minute. Der Sieg der Hausherren in der kampfbetonten Partie ist letztendlich auch verdient, denn sie hatten die besseren Chancen.

DJK Kersbach - DJK/SpVgg Effeltrich 2:4

Durch diese Niederlage der Kersbacher ist der Kampf um Platz zwei entschieden, denn die Gastgeber können nicht mehr zur DJK Eggolsheim aufschließen. Kersbach hatte zwar einen guten Start und ging durch einen Treffer von Atar in der 7. Minute in Führung. Durch drei Treffer in Folge wendeten die Gäste danach schnell das Blatt. Stein gelang ein Hattrick (18./35./37.). Sekunden vor dem Pausenpfiff war dann Kosel per Freistoß zum 1:4 erfolgreich. In der 87. Minute kam dann Kersbach durch ein Freistoßtor von Hoffman zum zweiten Treffer - viel zu spät.