Zum Rückrundenauftakt sprang für die erste Badminton-Mannschaft der SpVgg Jahn Forchheim im einzigen Spiel des Tages ein Remis heraus. Die zwei Mal geforderte Forchheimer Reserve fuhr einen Sieg und eine Niederlage ein.


SpVgg Jahn Forchheim - BV Bamberg II 4:4

In den Eingangsdoppeln erlebten die Zuschauer gegen die mit Regional- und Bayernliga-Erfahrung angereisten Domstädter enge Spiele. Besonders das erste Herrendoppel mit Sohns/Eichstaedt agierte in den wichtigen Momenten nervenstark und behielt in drei knappen Sätzen die Oberhand. Im zweiten Herrendoppel setzten sich Rossa/Lindner nach leichtfertig verspieltem zweiten Satz klar durch. Im Damendoppel verloren Adelmann/Stephan nach engem ersten Durchgang ihre Linie und unterlagen ihren Gegnerinnen.

Jörg Sohns bot im Spitzeneinzel eine gute Leistung, zog aber aufgrund einer zu hohen Fehlerquote den Kürzeren. Andreas Eichstaedt und Florian Lindner setzten sich mit kämpferischem Einsatz knapp durch. Lediglich Nina Stephan musste sich gegen ihre erfahrene Gegnerin relativ klar geschlagen geben.

Das abschließende Mixed verloren die gesundheitlich leicht angeschlagene Karin Adelmann und Matthias Rossa ebenfalls in zwei Sätzen. Somit mussten sich die Jahnler mit einer hart erkämpften Punkteteilung zufrieden geben, die aufgrund der gegebenen Voraussetzungen und der vielen knappen Spiele allerdings nicht für allzu große Enttäuschung sorgte.


SpVgg Jahn Forchheim II - TV Burgkunstadt 5:3

Der im oberen Tabellendrittel rangierende Gegner trat nur mit drei Herren an, weshalb die Zweite beim Saisondebüt von Markus Hofmann bereits vor Spielbeginn mit 2:0 in Führung lag. Das Hinspiel hatte der Jahn, wie auch gegen den TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf, noch deutlich verloren.

In den Eingangsdoppeln waren sowohl Pfeufer/Marchl als auch Kummer/Zenker klar überlegen und bauten die Führung auf 4:0 aus. Nachdem Gert Pfeufer sein Einzel in einem engen Spiel verlor, blieb es an Manuel Marchl, mit zwei deutlichen Satzgewinnen den vorzeitigen Sieg zu besiegeln. Im Dameneinzel musste sich Hannah Zenker in drei knappen Sätzen geschlagen geben und auch das Mixed ging an Burgkunstadt, wodurch doch noch ein knappes Ergebnis zustande kam.


SpVgg Jahn Forchheim II - TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf 3:5

In der zweiten Partie war der BOL-Absteiger und Tabellenführer der Gegner. Im Spielverlauf wurde schnell deutlich, dass die individuelle Klasse der Kirchenlaibacher Herren deren Sieggarant sind. Sämtliche Doppel und Einzel gingen an die Gäste. Michaela Kummer und Zenker zeigten, wer in der Zweiten die Hosen an hat, und sicherten unter Mithilfe von Hofmann im Mixed drei Ehrenpunkte. FL